Mit Klick auf dieses Icon gelangen Sie zur Startseite von www.mint-frauen-bw.de
Mit Klick auf dieses Icon gelangen Sie zur Startseite von www.mint-frauen-bw.de

Starke Frauen. Starke Zukunft. Mit MINT!

Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen“

Expertinnen für den digitalen Alltag: „So Many Tabs“

Was weiß Netflix über die Nutzer? Wie entscheidet Instagram welche Werbung User zu sehen bekommen? Und ist ein teures High-End-Smartphone sein Geld wirklich wert? In dem neuen funk-Format „So Many Tabs“ erklären vier Expertinnen, wie Informatik und Technik im digitalen Zeitalter funktionieren.

9. Bilanzgespräch des Bündnisses „Frauen in MINT-Berufen“

Beim 9. Bilanzgespräch zog die Landesinitiative mit ihren Bündnispartnerinnen und Bündnispartnern ein positives Resümee: Trotz der Corona-Krise und den damit einhergehenden Einschränkungen sowie Herausforderungen konnte das Bündnis auch in diesem Jahr wieder eine Menge auf die Beine stellen. Dank des zahlreichen Engagements der BündnispartnerInnen und die Bereitschaft die vielfältigen Angebote in den digitalen Raum zu übertragen, konnte das Bündnis mit seinen Maßnahmen an Sichtbarkeit und Reichweite gewinnen.

Ein Quantensprung in der Digitalisierung der Arbeitswelt

„Wie arbeiten und leben wir in Zukunft?“ – mit dieser und ähnlichen Fragen beschäftigt sich das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO. Prof. Dr. Anette Weisbecker ist stellvertretende Institutsleiterin am Fraunhofer IAO. Im Gespräch mit der Landesinitiative Frauen in MINT-Berufen erklärt die gelernte Informatikerin ihre Vision der Digitalisierung und warum Quantencomputing eines der spannendsten Schlagworte innerhalb der Debatte ist.

Neues aus dem Bündnis – MINT-Map, Stellenbörse und vieles mehr

Die Bündnispartner kreieren ständig neue Projekte, starten Aktionen und erneuern ihre Angebote. Hier bieten wir einen kleinen Überblick über einige der neuesten Entwicklungen.

Das 2. MINT-Netzwerktreffen goes digital!

Eine wichtige Säule des Beteiligungsprogramm@MINT sind die MINT-Netzwerktreffen, bei denen Unternehmen im gegenseitigen Austausch stehen. Im Fokus dieser MINT-Netzwerktreffen steht die Sicherung des Fachkräftebedarfs. Spannende Einblicke liefern dabei verschiedene Keynotes und anschauliche Best-Practices, die für jede Menge Gesprächs- und Diskussionsstoff sorgen. In diesem Jahr fand trotz der erschwerten Bedingungen aufgrund von Covid-19 das 2. MINT-Netzwerktreffen statt, es wurde aufgrund der Umstände von einer Präsenz- in eine Onlineveranstaltung umgewandelt.

9. Bilanzgespräch des Bündnisses „Frauen in MINT-Berufen“

Auf Einladung von Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut trafen sich heute (22. Oktober) die Partner des Bündnisses „Frauen in MINT-Berufen“ zu ihrem jährlichen Bilanzgespräch – diesmal virtuell. „Die Nachwuchsgewinnung und Fachkräftesicherung in MINT-Berufen ist eine zentrale wirtschaftspolitische Aufgabe – auch in Zeiten der Pandemie“, betonte Hoffmeister-Kraut anlässlich des Treffens.

Code Week Baden-Württemberg – Programmieren für alle!

Die Code Week Baden-Württemberg, die im Rahmen der bundesweiten Code Week Germany vom 10. bis 25. Oktober stattfindet, bietet Groß und Klein die Möglichkeit, das Programmieren kennenzulernen. Über 30 Initiativen, Institutionen und Personen aus ganz Baden-Württemberg bieten mehr als 80 Einzelveranstaltungen an, ob programmieren, experimentieren, tüfteln, spielen oder bauen.

Die Frauenwirtschaftstage 2020 stehen an!

Vom 14.-17. Oktober 2020 finden in ganz Baden-Württemberg Vorträge, Workshops und Beratungen unter dem Motto “Female Leadership – Chefinnen gesucht!” statt. Bei den diesjährigen Frauenwirtschaftstagen stehen unter anderem Themen wie der Wiedereinstieg von Frauen in den Beruf, Frauen auf dem Weg in Führungspositionen und Unternehmensnachfolge sowie Existenzgründung im Vordergrund.

Zwischen Agrarwissenschaften und Aktivismus

Lucia Parbel ist Studentin der Agrarwissenschaften und damit „Expertin-in-Ausbildung“ für die Bereiche Agrartechnik und Ökonomie sowie Tier-, Pflanzen- und Bodenwissenschaften. Obwohl das ein Vollzeitstudium ist, setzt die 21-Jährige sich intensiv als Aktivistin in der Stuttgarter Ortsgruppe der Initiative Fridays for Future ein. Mit der Landesinitiative spricht das MINT-Rolemodel über Studium, Aktivismus und die Herausforderungen, vor denen wir als Gesellschaft ihrer Meinung nach stehen.

Die INGenie 2020 ist da!

Das Karrieremagazin für Frauen in Wirtschaft, Wissenschaft und Technik ist erschienen: INGenie 2020 – Einblicke in Förderprogramme und mehr! Im Vorfeld zum 99. Internationalen Frauentag ist INGenie 2010 zum ersten Mal erschienen. Seitdem informiert das Magazin ausführlich über das Thema Frauen in Führungspositionen und veröffentlicht aktuelle Trends und Entwicklungen aus der Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Dieses Keyvisual zeigt zwei junge Frauen mit Laptop, die von Programmierklammern umschlossen sind.
Mit Klick auf dieses Logo werden Sie auf die Website des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg weitergeleitet.

Lernen Sie die Landesinitiative kennen

MINT hat viele Facetten.

Die Berufsfelder rund um Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) bieten für Mädchen und junge Frauen ein vielseitiges Spektrum an Entwicklungsmöglichkeiten, gerade hier in Baden-Württemberg: Mit der einzigartigen Struktur von kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen, den vielfältigen Forschungs- und Bildungseinrichtungen und dem hervorragenden Ausbildungssystem eröffnen sich für junge Frauen großartige Karriereperspektiven in den MINT-Berufen.

Aktueller Link-Tipp

www.swp.de.de

Hochschule Reutlingen – MINT-Bereich: Bessere Vernetzung von Schulen und Hochschulen

Wissenstransfer für digitale und technische Bildung: Hochschule Reutlingen und Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung unterzeichnen Kooperationsvereinbarung. Mit der gemeinsamen Unterzeichnung am 26.11.2020 startet eine wegweisende Kooperation zwischen dem Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung und der Hochschule Reutlingen. Ziel der Kooperation ist die bessere Vernetzung von Schulen und Hochschulen im MINT-Bereich.

Hier geht es zu unserer MINT-Map

Unsere interaktive MINT-Map informiert Sie über die Aktionen und Angebote im MINT-Bereich unsere Bündnispartnerinnen und Bündnispartner. Die MINT-Map dient als Überblick der MINT-Akteure in Baden-Württemberg und unterstützt Sie ganz individuell bei der Suche nach Veranstaltungen, Aktionen und Angeboten durch diverse Filterfunktionen.

Mit Klick auf dieses Bild gelangen Sie zur interaktiven MINT-Map

MINT-Porträts

Interessante junge Frauen in MINT-Berufen

Mit Klick auf dieses Bild gelangen Sie zum Porträt der technischen Modellbauerin Isabel Koschmieder.
Mit Klick auf dieses Bild gelangen Sie zum Porträt der Schornsteinfegerin Judith Krauter.
Mit Klick auf dieses Bild von Linda Biermann im Technikraum gelangen Sie zu ihrem Porträt.
Mit Klick auf dieses Bild gelangen Sie zum Porträt der Sattlerin Rebecca Becht, die hier mit zwei Werkstücken zu sehen ist: Reitsattel und Autositz.
Mit Klick auf dieses Foto gelangen Sie zum Porträt der Orthopädieschuhmacherin Paulina Renz, die an einer Werkbank steht.
Mit Klick auf dieses Foto gelangen Sie zum Porträt der Abteilungsleiterin der Montage Sandra Herzig.

Der MINT-Blog

Expertinnen für den digitalen Alltag: „So Many Tabs“

Expertinnen für den digitalen Alltag: „So Many Tabs“

Was weiß Netflix über die Nutzer? Wie entscheidet Instagram welche Werbung User zu sehen bekommen? Und ist ein teures High-End-Smartphone sein Geld wirklich wert? In dem neuen funk-Format „So Many Tabs“ erklären vier Expertinnen, wie Informatik und Technik im digitalen Zeitalter funktionieren.

9. Bilanzgespräch des Bündnisses „Frauen in MINT-Berufen“

9. Bilanzgespräch des Bündnisses „Frauen in MINT-Berufen“

Beim 9. Bilanzgespräch zog die Landesinitiative mit ihren Bündnispartnerinnen und Bündnispartnern ein positives Resümee: Trotz der Corona-Krise und den damit einhergehenden Einschränkungen sowie Herausforderungen konnte das Bündnis auch in diesem Jahr wieder eine Menge auf die Beine stellen. Dank des zahlreichen Engagements der BündnispartnerInnen und die Bereitschaft die vielfältigen Angebote in den digitalen Raum zu übertragen, konnte das Bündnis mit seinen Maßnahmen an Sichtbarkeit und Reichweite gewinnen.

Ein Quantensprung in der Digitalisierung der Arbeitswelt

Ein Quantensprung in der Digitalisierung der Arbeitswelt

„Wie arbeiten und leben wir in Zukunft?“ – mit dieser und ähnlichen Fragen beschäftigt sich das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO. Prof. Dr. Anette Weisbecker ist stellvertretende Institutsleiterin am Fraunhofer IAO. Im Gespräch mit der Landesinitiative Frauen in MINT-Berufen erklärt die gelernte Informatikerin ihre Vision der Digitalisierung und warum Quantencomputing eines der spannendsten Schlagworte innerhalb der Debatte ist.

Das 2. MINT-Netzwerktreffen goes digital!

Das 2. MINT-Netzwerktreffen goes digital!

Eine wichtige Säule des Beteiligungsprogramm@MINT sind die MINT-Netzwerktreffen, bei denen Unternehmen im gegenseitigen Austausch stehen. Im Fokus dieser MINT-Netzwerktreffen steht die Sicherung des Fachkräftebedarfs. Spannende Einblicke liefern dabei verschiedene Keynotes und anschauliche Best-Practices, die für jede Menge Gesprächs- und Diskussionsstoff sorgen. In diesem Jahr fand trotz der erschwerten Bedingungen aufgrund von Covid-19 das 2. MINT-Netzwerktreffen statt, es wurde aufgrund der Umstände von einer Präsenz- in eine Onlineveranstaltung umgewandelt.

9. Bilanzgespräch des Bündnisses „Frauen in MINT-Berufen“

9. Bilanzgespräch des Bündnisses „Frauen in MINT-Berufen“

Auf Einladung von Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut trafen sich heute (22. Oktober) die Partner des Bündnisses „Frauen in MINT-Berufen“ zu ihrem jährlichen Bilanzgespräch – diesmal virtuell. „Die Nachwuchsgewinnung und Fachkräftesicherung in MINT-Berufen ist eine zentrale wirtschaftspolitische Aufgabe – auch in Zeiten der Pandemie“, betonte Hoffmeister-Kraut anlässlich des Treffens.

Skip to content