Mit Klick auf dieses Icon gelangen Sie zur Startseite von www.mint-frauen-bw.de
Mit Klick auf dieses Icon gelangen Sie zur Startseite von www.mint-frauen-bw.de

Leichte Sprache

Das Bündnis

Klicken Sie auf den Link:
https://www.mint-frauen-bw.de/die-landesinitiative/das-buendnis/
Hier finden Sie mehr Informationen über das Bündnis „Frauen in MINT-Berufen“.

Seit Juli 2011 hat die Landes-Initiative auch ein Bündnis.
Das bedeutet:
Andere Unternehmen und Einrichtungen machen bei der Landes-Initiative mit.
Das Bündnis heißt auch „Frauen in MINT-Berufen“.

Das Ministerium für Wirtschaft Baden-Württemberg hat das Bündnis „Frauen in MINT-Berufen“ gestartet.
Dafür wurde auch ein Bündnis-Papier geschrieben.
In dem Bündnis-Papier steht:
Diese Ziele wollen wir mit unserem Bündnis erreichen.
Alle Mitglieder vom Bündnis haben das Bündnis-Papier unterschrieben.

Dazu gehören:

  • Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungs-Bau
  • Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
  • Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport
    Kultus bedeutet auch Kultur.
  • Das Ministerium für Soziales und Integration
  • 24 weitere Bündnis-Partner, zum Beispiel:
    • Arbeitgeber-Verbände
    • Gewerkschaften
      Gewerkschaften setzen sich für die Interessen von Arbeitnehmern ein.
      Beispiele sind: Verdi und IG Metall.
    • Frauen-Netzwerke
    • Hochschulen und Universitäten
    • Stiftungen
    • Die Bundesagentur für Arbeit

Zusammen will das Bündnis dieses Ziel erreichen:
Mehr Frauen arbeiten in einem MINT-Beruf.
Mehr Frauen können in einem MINT-Beruf dauerhaft Karriere machen.

Die Landes-Initiative und die Partner vom Bündnis haben sich überlegt:
Was können wir machen, um Mädchen zu zeigen:
MINT-Berufe sind auch gute Berufe für Frauen.
Dafür haben sie sich ein Aktions-Programm überlegt.
In dem Aktions-Programm stehen viele verschiedene Maßnahmen.
MINT - Leichte Sprache
Maßnahmen können zum Beispiel verschiedene Aktionen sein.
Die Maßnahmen passen auch zu den verschiedenen Leben von den Mädchen und Frauen.
Zum Beispiel gibt es verschiedene Maßnahmen für verschiedene Alters-Gruppen.
MINT - Leichte Sprache

Zu dem Bündnis gehören jetzt schon rund 60 Partner.
Dazu gehören zum Beispiel:

  • 4 Ministerien aus Baden-Württemberg
  • Arbeitgeber-Verbände
  • Berufs-Verbände
  • Gewerkschaften
    Gewerkschaften setzen sich für die Interessen von Arbeitnehmern ein.
    Beispiele sind: Verdi und IG Metall.
  • Arbeits-Agenturen
  • Kontaktstellen „Frau und Beruf“
  • Hochschulen und Universitäten
  • Stiftungen
  • Industrie- und Handelskammer-Tag Baden-Württemberg
  • Handwerks-Tag Baden-Württemberg

Jedes Jahr gibt es ein Aktions-Programm.
In dem Aktions-Programm stehen viele verschiedene Maßnahmen.
Das Aktions-Programm ist die Grundlage für die Arbeit vom Bündnis.

Jedes Jahr gibt es auch ein Gespräch.
Bei dem Gespräch wird geprüft:
Welche Erfolge hat das Bündnis erreicht?
Welche Wirkungen haben die Maßnahmen?
Was sind vielleicht neue Aufgaben für das nächste Jahr?
MINT - Leichte Sprache

Sie möchten noch mehr über das Bündnis wissen?
Dann können Sie auf die Links klicken:

  • Im Porträt
    Das Bündnis stellt sich vor
  • Arbeits-Gruppen
  • Praxis-Beispiele
  • Partner werden
Skip to content