Jugend-Hackathon in Stuttgart: Ideen für die digitale Zukunft

Vom 22. bis 24. Februar 2019 veranstaltet die Initiative Kindermedienland
Baden-Württemberg einen Hackathon für Jugendliche in Stuttgart

Im Rahmen der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg findet im Februar 2019 unter dem Motto „Unser Leben in der Zukunft“ der zweite Hackathon „Hack To The Future“ in Stuttgart statt. Jugendliche können dort ein ganzes Wochenende programmieren, tüfteln und basteln, um ihre Ideen für die digitale Zukunft in Form von Soft- oder Hardware-Prototypen eigenständig umzusetzen. 

Mit den Hackathons möchte die Landesregierung eine offene Plattform für spielerisches Lernen schaffen, programmierbegeisterte Jugendliche vernetzen und ihre praktische Medienkompetenz stärken. Beim gemeinsamen Brainstorming identifizieren die 50 Teilnehmenden gesellschaftliche oder alltägliche Probleme, die sie mithilfe digitaler Technologien lösen möchten. In kleinen Teams und mit der Unterstützung von fachkundigen Mentorinnen und Mentoren aus den Bereichen IT, Elektrotechnik und Design arbeiten sie anschließend drei Tage lang an ihrer hard- oder softwarebasierten Lösung. Am Ende des Hackathons präsentieren die Jugendlichen bei einer großen Abschlusspräsentation ihre digitalen Zukunftsprojekte der Öffentlichkeit. Die Abschlusspräsentation von „Hack To The Future“ findet im VDI Haus Stuttgart in der Hamletstraße 11 statt.

Online-Anmeldung für Teilnehmende
Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren, die gerne tüfteln und programmieren, können sich hier für die Veranstaltung anmelden. Für Verpflegung und Unterkunft wird ein Unkostenbeitrag von knapp 25 Euro erhoben.

Text:  © www.kindermedienland-bw.de

Foto:  © momius – stock.adobe.com

Immer auf dem Laufenden bleiben? Aktuelles aus der Landesinitiative und der MINT-Welt, Veranstaltungen und Lese-Tipps gibt’s alle drei Monate in unserem Newsletter. Jetzt anmelden.