VAUDE Sport GmbH & Co. KG

Steckbrief

  • Firmensitz: Tettnang (Oberschwaben/Bodenseekreis)
  • Branche: Outdoor
  • 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Unternehmensporträt

Der begeisterte Bergsportler Albrecht von Dewitz machte 1974 sein Hobby zum Beruf und gründete das Unternehmen VAUDE. Was mit der Produktion von Rucksäcken anfing, ist heute einer der bekanntesten Outdoor-Ausrüster: Wander- und Fahrradbekleidung, Kletterausrüstung, Schlafsäcke, Zelte und Taschen umfasst das Sortiment des Familien-Unternehmens, das seit 2009 von Antje von Dewitz, Tochter des Firmengründers, geleitet wird. Neben Industrie- und Informatikkaufleuten und Fachinformatiker/innen, die VAUDE auch selber ausbildet, haben insbesondere Bekleidungsingenieure/innen hervorragende berufliche Perspektiven bei dem Outdoor-Ausrüster.

Von der Zeichnung bis zum Verkauf

„Ein Bekleidungsingenieur ist für die technische Produktentwicklung verantwortlich. Nachdem vom Produktmanagement die Kollektion konzipiert wurde, die Designs für die neue Produkte erstellt wurden, die zu verwendenden Materialien ausgewählt wurden, übernehmen dann die Bekleidungtechnikerinnen die technische Produktentwicklung. Dies beinhaltet die Prototypenentwicklung und Musterfertigung bis zur Freigabe aller Produkte für die industrielle Serienfertigung“, erklärt Christine Zimmer. Sie hat Bekleidungstechnik studiert und arbeitet seit elf Jahren bei VAUDE, inzwischen als Leiterin des Teams Bekleidungstechnik. Als solche ist sie inzwischen vorwiegend für Organisation, Planung, Qualitätskontrolle und Mitarbeiterführung zuständig. „Selber entwickle ich nur noch Spezialmodelle“, sagt Christine Zimmer. Was sie an ihrem Beruf liebt? „Ein Produkt zu fertigen, von der ersten Zeichnung, bis zu dem Moment, wenn es im Laden hängt.“ Entsprechend stolz ist Christine Zimmer, wenn sie auf der Straße jemanden sieht, der ein Kleidungsstück trägt, das von ihrem Team entwickelt wurde. Etwa zweimal im Jahr reist sie außerdem zu den Produktionsstätten im Ausland, um die Produktverarbeitung zu besprechen. „Das macht meine Arbeit sehr abwechslungsreich“, sagt sie.

Gute Strukturen für eine vielfältige Belegschaft

Eine Männerdomäne ist ihr Arbeitsfeld nicht. Im Gegensatz zu anderen MINT-Berufen ist Bekleidungstechnik sogar ein typischer Frauenberuf. Ohnehin wird Chancengleichheit bei VAUDE als grundsätzlicher Bestandteil der Unternehmenskultur begriffen. Ein spezielles Programm zur Förderung von MINT-Berufen gibt es nicht. Das Unternehmen setzt vor allem darauf, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass Frauen und Männer tatsächlich gleiche Karrierechancen haben – beispielsweise durch eine Reihe von Maßnahmen, die das Vereinbaren von Beruf und Privatleben erleichtern. Dazu gehören flexible Arbeitszeitmodelle, Teilzeitangebote, Home-Office- und Job-Sharing-Möglichkeiten und ein Betriebskindergarten. Dieser Weg ist offensichtlich erfolgreich: 60 Prozent der Belegschaft sind Frauen, 38 Prozent der Führungspositionen sind mit Frauen besetzt.

Kontakt

VAUDE Sport GmbH & Co. KG

Birgit Weber

Vaude Straße 2
88069 Tettnang

Tel.: 07542 5306173
E-Mail: birgit.weber@vaude.com

www.vaude.com