Technoseum - Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim

Technikbegeisterte Kinder von heute sind die Wissenschaftler und Ingenieure von morgen!

Als Bildungsinstitution ist es eine zentrale Aufgabe des TECHNOSEUM, Kinder und Jugendliche sehr früh für Naturwissenschaft und Technik zu interessieren und dazu beizutragen, die Anzahl der Studienanfänger in den MINT-Bereichen und den Ingenieurstudiengängen zu erhöhen. Dies gilt insbesondere für die in diesem Bereich unterrepräsentierten Mädchen.

Das TECHNOSEUM ist eines der großen Technikmuseen in Deutschland und verbindet klassische Ausstellungen mit Experimentierfeldern, die in die historische Ausstellung zur Industrialisierungsgeschichte so eingebettet sind, dass sie die Experimente in ihren historischen Zusammenhängen präsentieren und aufzeigen, zu welchen technischen Innovationen und letztlich zu welchen Veränderungen der Lebenszusammenhänge der Menschen sie führten. Dies ermöglicht ein weitaus nachhaltigeres, weil komplexeres Verständnis von Wissenschaft und Technik. Das Haus hat jährlich rund 200 000 Besucherinnen und Besucher.

„Das TECHNOSEUM ist inzwischen etablierter außerschulischer Lernort, an dem Schülerinnen und Schüler interaktiv und spielerisch mit der Technik vertraut werden“, erklärt der Direktor, Prof. Dr. Hartwig Lüdtke.

TECHNOLab4girls

Um Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit anzusprechen, gibt es im TECHNOSEUM ein altersübergreifendes Clubsystem. Die kleinsten 4-7 Jährigen kommen im VDIni-club zusammen. Ab 7-10 Jahren geht es dann weiter in den TECHNOclub und anschließend von 10-14 Jahren ins TECHNOlab. Während in den ersten beiden Club-Stufen Mädchen und Jungen gleich stark vertreten sind, brechen die Mädchen in der Pubertät weg. Deswegen gründete das TECHNOSEUM für diese Alterstufe einen reinen Mädchenclub, das TECHNOLab4girls. Das hat funktioniert, viele Mädchen machen mit. Anschließend gehen die 15-jährigen Mädchen und Jungs wieder gemeinsam in die TECHNOakademie.

Die Themen im TECHNOLab4girls unterscheiden sich nicht von den Themen der anderen Clubs. Sie reichen vom Bau eines Strandseglers über Löten zum Konstruieren von Netzdächern und Programmieren von Legorobotern.

Kontakt

Technoseum

Dr. Stefanie Roth

Museumsstr. 1
68165 Mannheim

Tel.: 0621 4298 887
Mail: stefanie.roth@technoseum.de 

www.technoseum.de