Pädagogische Hochschulen in Baden-Württemberg

MINT-Lehre ist eine der zentralen Aufgaben der PHs, MINT-Förderung ist einer der Schwerpunkte. Ziel ist die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern bei MINT und die Entwicklung und Förderung aller Potentiale. Die PHs engagieren sich in den drei grundlegenden Bereichen erfolgreicher und nachhaltiger MINT-Förderung, nämlich in der frühkindlichen Bildung, der fachdidaktischen MINT-Forschung und der Lehrerbildung mit der Ausbildung für einen gendergerechten Unterricht.

MINT-Förderung

Die sechs Pädagogischen Hochschulen in Freiburg, Heidelberg, Karlsruhe, Ludwigsburg, Schwäbisch Gmünd und Weingarten sind bildungswissenschaftliche universitäre Einrichtungen mit insgesamt ca. 23.000 Studierenden. Als Zentren für Bildungswissenschaften vermitteln sie Prozesse des Lehrens und Lernens und bieten mit einem breiten Spektrum an Bachelor-, Master- und Lehramtsstudiengängen eine exzellente forschungsbasierte Erstausbildung bzw. Weiterbildung, die sich gleichzeitig durch ein hohes Maß an sinnvoll integrierten und professionell begleiteten anwendungs- und praxisorientierten Anteilen auszeichnen. Das Studium ist praxisorientiert; das Lehramtsstudium ist gekennzeichnet durch eine enge Vernetzung der bildungswissenschaftlichen Inhalte mit den Fachdidaktiken, Fachwissenschaften sowie der Schulpraxis.

„MINT-Förderung ist einer unserer Schwerpunkte in Lehre und Forschung, und zwar für alle Alters- und Leistungsstufen. Die PHs sindsich ihrer Verantwortung beim Thema MINT bewusst. Denn erfolgreiche MINT-Förderung und Fachkräfteversorgung hängen eng zusammen.“

Die Maßnahmen der Pädagogischen Hochschulen verfolgen im Allgemeinen die Strategie MINT genderspezifisch sowohl bei Mädchen als auch Jungen zu stärken. Grundlage sind die Erkenntnisse aus der fachdidaktischen MINT-Forschung. Lernsituationen werden z.B. auch kontextbezogen und interdisziplinär gestaltet und setzen bei Phänomenen an und berücksichtigen forschungsorientiert genderspezifische Interessen.

Einige Beispiele für PH-Projekte:

Mathematiklernraum, Mathelino, Mathematikwettbewerb, Projekt Tierforscher, Kooperation Wissensfabrik, World-ranger (nachhaltige Entwicklung), Exkursionsprogramme zu N-Themen, Schülerlabor Chemie und Physik „MUT zum Forschen“, Experimentierkurse, Kinderwerkstätten, Naturschutzprojekte, girls4science, „Make Sciences“, Geographicus, Projekt „Technische Kreativitätsförderung“, Science X Baukästen, sowie Sommercamps, Summer-School MINT, ScienceNight, MinieMa, NaDiQuak und Girl´s Day-Aktionen usw.

www.ph-bw.de

Kontakt

Pädagogische Hochschule Schwäbisch-Gmünd
(Landesrektorenkonferenz der Pädagogischen Hochschulen Baden-Württemberg)

Prof. Dr. Astrid Beckmann

Oberbettringer Str. 200
73525 Schwäbisch Gmünd

Tel.: 07171 983-0
E-Mail: rektorin@ph-gmuend.de