German Aerospace Academy ASA

Die demographische Entwicklung sowie der Fachkräftemangel erfordern mehr Möglichkeiten zu berufsbegleitenden Weiterqualifizierungen in unterschiedlichen Lebensphasen. Die „Stille Reserve“ der Akademikerinnen in der Familienpause stellt für die Unternehmen eine hochqualifizierte und verlässliche Zielgruppe dar.

Die ASA ist seit ihrer Gründung Partnerin im landesweiten Bündnis für Frauen in MINT-Berufen in Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung sowie im Bündnis für lebenslanges Lernen. Chancengleichheit und Teamdiversität sind seit jeher Schwerpunktthemen der ASA.

Die ASA ist ein Institut der Steinbeis Hochschule Berlin SHB und ein Innovationszentrum. Sie bietet berufsintegrierte Aus- und Weiterbildung in Form von Zertifikatslehrgängen, Workshops und Studiengängen an. Die Schwerpunktthemen sind interdisziplinär, praxisnah und orientieren sich am Bedarf der Unternehmen. Hierbei arbeitet sie zusammen mit Referenten aus Wissenschaft und Industrie. Projektpartner sind die Industrieverbände, Kammern, Wirtschaftsförderungen, Kontaktstellen Frau und Beruf und die Bundesagentur für Arbeit.

Beate Wittkopp, Projektleiterin: „Unser Ziel ist es, den hohen Drop-Out der Akademikerinnen gerade in den MINT-Berufen zu reduzieren und dabei in einem breiten Netzwerk dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken.“

Am Landesprogramm WING zum Wiedereinstieg von Akademikerinnen nach familienbedingter Unterbrechung in MINT-Berufe nehmen in jedem Durchgang maximal 30 Frauen teil. In einer Kombination aus Coaching, Training und theoretischer Weiterqualifizierung zur Zertifizierung im Projektmanagement werden die Frauen geschult und dann von der ASA für eine halbjährige Praxisphase in ein passendes Unternehmen vermittelt. Sie steigen überwiegend zunächst in Teilzeit wieder ein. Die Resonanz sowohl seitens der Frauen als auch der Unternehmen ist sehr gut. Die Vermittlungsquote betrug 90%. Gerade in Ingenieurberufen sind flexible Angebote zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf noch unterrepräsentiert, hier setzt die ASA mit ihren Programmen für Wiedereinsteigerinnen an.

Kontakt

Akademie für Luft- und Raumfahrt
German Aerospace Academy (ASA)

Prof. Dr. Ing. Monika Auweter-Kurtz

Filderhauptstr. 142
70599 Stuttgart

Tel.: 07031 3069750
E-Mail: m.auweter-kurtz@german-asa.de

www.german-asa.de