mint-frauen-bw.de

@MINT Programm

Mit dem neuen Beteiligungsprogramm @MINT unterstützt die Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen“ aktiv Unternehmen in Baden-Württemberg: In direktem Kontakt entwickelt die Landesinitiative gemeinsam mit den Unternehmen Formate und Strategien, um den Bedarf der Unternehmen an (weiblichen) MINT-Fachkräften zu sichern und zur Entwicklung einer modernen Unternehmenskultur 4.0 beizutragen.

Gemeinsam mehr Breitenwirkung für „Frauen in MINT-Berufen“ erzielen

Ziel des @MINT Programms ist zudem, ein MINT-Netzwerk mit einem breiten Spektrum an Unternehmen in Baden-Württemberg aufzubauen. Dieses Netzwerk soll allen Beteiligten die Möglichkeit des Austauschs und Netzwerkens geben und zugleich dem gemeinsamen Bestreben, mehr Frauen in MINT-Berufe zu bringen, Rechnung tragen.

Kernelemente des @MINT Programms

  • MINT-Dialog-Day
    Unternehmen laden Schülerinnen, Studentinnen/Absolventinnen aus MINT-Studiengängen, Wiedereinsteigerinnen oder weitere Zielgruppen vor Ort ins Unternehmen ein. Die Teilnehmerinnen lernen das Unternehmen kennen, erhalten Informationen über Einstiegsmöglichkeiten, haben die Gelegenheit mit Role Models zu sprechen und können die neuesten technischen Entwicklungen im Bereich Digitalisierung und Wirtschaft 4.0 hautnah erleben.

    Einen ersten MINT-Dialog-Day veranstaltete die Landesinitiative mit der Daimler AG am 11. April 2016 im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen. Ein zweiter MINT-Dialog-Day folgte am 01. Dezember 2016 bei der Carl Zeiss AG am Standort Oberkochen. In 2017 werden weitere Unternehmen einen MINT-Dialog-Day anbieten, u.a. Lapp Gruppe, ZF Friedrichshafen, Allianz AG, Hampf Consult, Porsche AG.

    Weitere Informationen zum MINT-Dialog-Day finden Sie hier.

  • @MINT Netzwerktreffen
    Netzwerktreffen sind mit den am Programm beteiligten Unternehmen sowie Fachexperten geplant. Es sollen Best-Practice-Beispiele und Maßnahmen aus den Unternehmen vorgestellt und diskutiert werden. Im Vordergrund steht der Erfahrungs- und Gedankenaustausch und die Beratung zur Weiterentwicklung des Beteiligungsprogramms.

  • MINT-Botschafter
    Vorstände oder Geschäftsführer/-innen ausgewählter Unternehmen sollen als Fürsprecher und Botschafter des Beteiligungsprogramms @MINT gewonnen werden. In Videobotschaften werben sie persönlich für die Programminhalte und -ziele. Somit geben sie dem Beteiligungsprogramm in der Öffentlichkeit ein Gesicht und unterstreichen die Relevanz des Themas zur Gewinnung von MINT-Fachkräften und zur Förderung von Frauen in MINT-Berufen.

Werden auch Sie Teil des @MINT Programms

Wir freuen uns über jedes weitere Unternehmen aus Baden-Württemberg, das sich in der MINT-Förderung von Frauen engagiert und die Ziele der Landesinitiative teilt. Wenn Sie Interesse an einer aktiven Beteiligung am @MINT Programm haben, dann sprechen Sie uns an. Gerne entwickeln wir mit Ihnen gemeinsam bestehende Formate des Programms Ihren Bedürfnissen und Anforderungen entsprechend weiter.

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Steinbeis-Transferzentrum Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim
Prof. Dr. Elke Theobald  Prof. Dr. Barbara Burkhardt-Reich
Blücherstr. 32
75177 Pforzheim

Telefon: 07231 42 446 - 0
Fax: 07231 42 446 - 25
E-Mail: elke.theobald@hs-pforzheim.de; burkhardt-reich@szue.de@szue.de

Termine

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29
30
31
1
2
3
4
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1